Bad Ems

Mehrzahl der Studenten lernt im Heimatland

Die Mehrzahl der rheinland-pfälzischen Studienberechtigten bleibt zum Studium im eigenen Land. Im Wintersemester 2009/10 waren deutschlandweit 93 063 Männer und Frauen an den Hochschulen eingeschrieben, die ihre Hochschulreife in Rheinland-Pfalz erworben hatten. Dies teilte das Statistische Landesamt am Montag in Bad Ems mit. Mehr als 53 Prozent dieser Studenten lernen an einer heimischen Hochschule. Von den «Abgewanderten» studierten die meisten in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. An den rheinland-pfälzischen Hochschulen stellten die Landeskinder einen Anteil von mehr als 45 Prozent der insgesamt 109 478 Studierenden. Mit in den Hörsälen saßen vor allem Kommilitonen aus den Nachbarländern Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Aus dem Ausland kamen rund 8500 Studierende.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net