Kaiserslautern

Mehrere Brände in Kaiserslautern: Brandstiftung möglich

Am späten Dienstagabend sind in Kaiserslautern mehrere Brände ausgebrochen. Betroffen waren ein Firmengelände und vier Mehrfamilienhäuser in der Innenstadt, wie die Polizei in Kaiserslautern am Mittwochmorgen mitteilte. Eine 39-jährige Frau und deren sieben Jahre alte Tochter seien von einem Balkon gerettet worden. Fünf Personen wurden mit Rauchvergiftungen vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Schwere Verletzungen seien bislang jedoch nicht bekannt.

Von dpa/lrs
Feuerwehr
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Die Polizei ging nach eigenen Angaben zunächst von einer Brandstiftung aus. Der Schaden belaufe sich auf mehrere Hunderttausend Euro. Bereits in der Nacht zum vergangenen Samstag waren in Kaiserslautern zwei Feuer ausgebrochen, bei denen der Verdacht der Brandstiftung im Raum stand. Angaben zu einem möglichen Zusammenhang zwischen den Bränden machte die Polizei nicht.

© dpa-infocom, dpa:210915-99-222589/2

Mitteilung Polizei