Archivierter Artikel vom 28.10.2018, 20:41 Uhr

Marcus Scheuren soll ins Europaparlament

Die Landes-FDP will den selbst bei Liberalen recht unbekannten Diplom-Kaufmann Marcus Scheuren (43) ins Rennen um einen der zehn vorderen Plätze auf der FDP-Bundesliste für die Europawahl schicken. Darüber wird beim Europa-Parteitag im Januar in Berlin entschieden. Scheuren hat als Sohn einer Schottin und eines Deutschen zwei Pässe und setzte sich beim Landesparteitag mit 59 Stimmen klar gegen sieben Bewerber durch.

Marcus Scheuren
Marcus Scheuren
Foto: Sascha Ditscher

Der mit einer Französin verheiratete Liberale kennt sich in Brüssel bestens aus. Dort ist der aus Vallendar bei Koblenz stammende EU-Beschäftigte bereits für den Finanz- und Wirtschaftsausschuss tätig. „Ich kann aus dem Stand starten“, meint er. Derzeit sitzt niemand aus der Landes-FDP im Europaparlament. us