Ochtendung

Mann beschädigt Auto und bleibt auf Landstraße stehen

Ein 34-jährige Mann stand am Sonntagnachmittag mit seinem Auto auf einer Landstraße bei Ochtendung im Kreis Mayen-Koblenz und gab an, dass an seinem Auto manipuliert worden sei, wie die Polizei in Mayen am Montag mitteilte. Den Beamten fiel auf, dass er an seinem Auto herumgeschraubt und wichtige Kabelverbindungen durchtrennt hatte. Der Wagen war nicht mehr fahrtüchtig und wurde abgeschleppt.

Von dpa/lrs

Der Mann habe einen verwirrten Eindruck gemacht und gab an, dass es sich nicht um seinen Wagen handelte – obwohl dies laut Papieren der Fall war. Zudem habe es Anzeichen gegeben, dass der 34-Jährige unter Drogeneinfluss stand. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr unter Betäubungsmitteleinfluss ermittelt. Sein Führerschein wurde vorläufig eingezogen.

© dpa-infocom, dpa:211101-99-817052/2

Mitteilung Polizei