Mainz

Mainzer Unimedizin-Forscher gründen Biotech-Unternehmen

Zellforscher der Mainzer Unimedizin haben ein Unternehmen gegründet, das neuartige Medikamente im Kampf gegen Krebs entwickeln will. Geschäftsführer der KHR Biotech GmbH ist der Uni-Professor Krishnaraj Rajalingam, der sich Forschungen in diesem Bereich patentieren ließ, wie die Unimedizin am Montag mitteilte. „Mit der Gründung von KHR Biotech ist ein wichtiger Schritt in der Umsetzung erfolgreicher Grundlagenforschung in die praktische, klinische Anwendung für den Patienten gemacht worden“, erklärte der Dekan der Universitätsmedizin Mainz, Ulrich Förstermann. Partner in diesem Joint-Venture-Unternehmen ist die Firma Indivumed GmbH, die den Angaben zufolge eine der weltweit größten Tumordatenbanken unterhält und seit vielen Jahren mit der Mainzer Unimedizin zusammenarbeitet.

Von dpa/lrs

Auch der Mainzer Impfstoffhersteller Biontech ist eine Ausgründung aus der Unimedizin. Der Ausbau der Biotechnologie ist einer der drei Schwerpunkte der künftigen rheinland-pfälzischen Ampelregierung.

© dpa-infocom, dpa:210517-99-633407/2

Pressemitteilung