Archivierter Artikel vom 09.08.2020, 09:40 Uhr
Mainz

Lewentz: Rheinland-Pfälzer halten sich weitgehend an Regeln

Die meisten Menschen in Rheinland-Pfalz halten sich nach Einschätzung von Innenminister Roger Lewentz in der Corona-Pandemie nach wie vor an die Regeln. „Das Verhalten ist immer noch sehr diszipliniert“, sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. „Bilder, wie wir sie am vergangenen Wochenende aus Berlin wahrnehmen mussten, sind für mich in Rheinland-Pfalz noch ein gutes Stück unvorstellbar“, sagte Lewentz mit Blick auf ohne Abstand und Masken feierende Gruppen.

dpa/lrs
Innenminister Roger Lewentz (SPD)
Innenminister Roger Lewentz (SPD) besucht ein Einsatztrainingszentrum der Polizei.
Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild

Die Sommerwochenenden machten es zwar gerade auch in Mainz und Koblenz notwendig, die Polizeipräsenz etwa am Rhein und am Deutschem Eck zu verstärken. „An und für sich wird aber gut auf die Ansagen der Polizei reagiert.“

In Bussen und Bahnen seien „bewusste Regelbrechungen“ der Maskenpflicht auch nicht an der Tagesordnung. „Würde das nicht so sein, gäbe es sicherlich auch die Notwendigkeit, über höhere Strafen zu diskutieren.“