Archivierter Artikel vom 06.05.2021, 22:30 Uhr
Mainz

Lewentz plädiert für intensiven Wahlkampfbeginn

Der rheinland-pfälzische SPD-Landesvorsitzende Roger Lewentz hat sich für einen schnellen und intensiven Start des Bundestagswahlkampfs ausgesprochen. „Ich habe den Eindruck, dass man im Moment noch nicht auf die volle Offensivkraft setzt“, sagte er nach seiner digitalen Wiederwahl am Donnerstagabend in Mainz. „Ich würde aber sehr dafür plädieren, weil dann kommen irgendwann die langen Sommerferien über die ganze Republik verteilt.“ Wegen der Pandemie werde zudem voraussichtlich die Briefwahl sehr früh beginnen.

Von dpa/lrs
Roger Lewentz (SPD)
Roger Lewentz (SPD) spricht.
Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild

„Wir haben mit Olaf Scholz einen sehr guten Kandidaten“, sagte Lewentz. „Und der muss jetzt durch die Republik, der muss zu den Menschen hin – soweit das pandemiebeingt geht.“ Lewentz betonte: „Man muss uns wahrnehmen. Das gibt auch Schwung für die Kandidaten und die Kandidatinnen.“

© dpa-infocom, dpa:210506-99-499021/3