Mainz

Landtagsfraktionen wollen auch kostenlose berufliche Bildung

Alle fünf Fraktionen im rheinland-pfälzischen Landtag haben sich für eine Gleichstellung von akademischer und beruflicher Bildung ausgesprochen – über den Weg dahin jedoch kontrovers diskutiert. Die CDU-Abgeordnete Gabriele Wieland forderte von der rot-gelb-grünen Landesregierung am Donnerstag in Mainz, die Meisterausbildung kostenlos zu machen und Gebühren dafür zu streichen. Das Land dürfe diese nicht übernehmen und auch die Meister-Bafög-Förderung sei Sache des Bundes, entgegnete Anna Köbberling von der SPD.

dpa/lrs Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net