Koblenz

Landesweite Inzidenz steigt weiter leicht an

In Rheinland-Pfalz sind binnen eines Tages 1158 neue Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen stieg am Donnerstag erneut leicht an auf 142,4, wie das Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz mitteilte. Am Vortag lag dieser Wert bei 140,3. Als aktuell infiziert gelten 15 418 Menschen. Seit Beginn der Pandemie im Land Ende Februar 2020 gab es somit 133 928 laborbestätigte Infektionen. Die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben sind, stieg um 15 auf 3504.

Von dpa/lrs
Corona-Tests
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.
Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Sieben-Tage-Inzidenzwerte waren am höchsten in den Städten Ludwigshafen (267,0), Mainz (205,0), Worms (204,7) sowie im Donnersbergkreis (203,1). Am niedrigsten war dieser Wert im Landkreis Südwestpfalz mit 72,8.

Auf den Intensivstationen in Rheinland-Pfalz wurden am Donnerstag (Stand 12.15 Uhr) 182 Patienten wegen Covid-19 behandelt, 98 von ihnen wurden beatmet. Von den 1191 als einsatzbereit gemeldeten Intensivbetten in den Krankenhäusern des Landes waren 927 belegt, wie aus Daten des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) hervorgeht.

© dpa-infocom, dpa:210422-99-312686/2

Landesuntersuchungsamt zu Corona-Fallzahlen

Dashboard DIVI-Intensivregister auf Landkreisebene