Archivierter Artikel vom 07.02.2015, 16:35 Uhr
Mainz

Land und Bischöfe rufen zu Unterstützung von Flüchtlingen auf

Die Landesregierung und die katholischen Bischöfe in Rheinland-Pfalz bitten die Bevölkerung um Spenden für geflüchtete Menschen. Für die Unterstützung von und Arbeit mit Flüchtlingen habe die Kirche Hilfsfonds eingerichtet, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung der Staatskanzlei und des Kommissariats der katholischen Bischöfe Rheinland-Pfalz vom Samstag in Mainz. Gespendet werden kann an die rheinland-pfälzischen Diözesen Trier, Speyer, Mainz, Limburg und Köln. Das Land selbst werde dieses Jahr rund 90 Millionen Euro für Geflüchtete ausgeben. Davon gingen 52 Millionen Euro an die Kommunen, zwölf mehr als im Jahr 2014.

Pressemitteilung Staatskanzlei