Mainz(dpa/lrs)

Land erlaubt Tiertransporte in Nicht-EU-Staaten weiterhin

Mainz(dpa/lrs). In Rheinland-Pfalz sind Transporte von lebenden Tieren in Staaten außerhalb der Europäischen Union weiterhin erlaubt. Wie das Umweltministerium am Donnerstag auf Anfrage mitteilte, wurden im Januar diesen Jahres 230 Rinder für die Zucht exportiert. Schlachtrinder wurden nicht exportiert. Im Februar wurden den Angaben zufolge in Rheinland-Pfalz keine Zuchtrinder – und Nutzrinderexporte in Drittländer verfrachtet. Zudem würden Tiertransporte immer wieder von den zuständigen Veterinärbehörden der Kreise untersagt, zum Beispiel im Sommer vergangenen Jahres aufgrund zu hoher Temperaturen.

dpa/lrs
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net