Kurzschluss legt Bahnlinie Mainz-Wiesbaden lahm

Mainz/Frankfurt (dpa/lrs) – Ein Kurzschluss in einer Oberleitung auf der Pendlerstrecke zwischen Mainz und Wiesbaden hat am Mittwochmorgen den Bahnverkehr stundenlang lahmgelegt. Wie ein Bahnsprecher sagte, konnten ein ICE, mehrere Regionalbahnen und die S-Bahn-Linie 8 die Strecke zwischen den beiden Hauptbahnhöfen nicht passieren. Pendler mussten vom Mainzer Hauptbahnhof aus in Bussen über die Rheinbrücke nach Mainz-Kastel fahren und dort auf die Bahn umsteigen. Zeitweise fielen auch Züge in der Gegenrichtung von Frankfurt zum Mainzer Hauptbahnhof aus. Gegen 10.30 Uhr sei der Schaden behoben und die Strecke wieder voll befahrbar gewesen, sagte der Sprecher.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net