Mainz

Kritik an rot-grünen Koalitionsplänen

Mit vielschichtiger Kritik haben Verbände und Gewerkschaften auf die Pläne der künftigen rot-grünen Regierung in Rheinland-Pfalz reagiert. Der Bund der Steuerzahler sprach am Dienstag von einem «Bündnis von Steuererhöhern» und erklärte: «Das Ziel, bis 2020 die Verschuldung auf Null zurückzufahren, soll durch Abkassieren des Bürgers erreicht werden und nicht, wie es die Absicht der Erfinder war, durch konsequentes Sparen.» Der Philologenverband sieht die Schulen nach wie vor unterfinanziert, die dbb-Gewerkschaft lehnte die angekündigten Einsparungen zu Lasten der Beschäftigten im öffentlichen Landesdienst ab, DGB und GEW bezeichneten die Erhöhung des Pensionsalters als falsches Signal.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net