Kraniche und Störche zurück: Meisen kündigen Vorfrühling an

Frankfurt/Mainz (dpa/lrs) – Die ersten Kraniche, Misteldrosseln und Weißstörche sind aus ihren Winterquartieren zurück und in Rheinland-Pfalz und dem Saarland angekommen. „Die Misteldrossel singt schon in den Wäldern“, sagte Martin Hormann von der Staatlichen Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. „Das ist völlig normal.“ Sie seien aus dem Mittelmeerraum zurück. Der Weißstorch finde im Winter zunehmend in Spanien genug zu fressen und fliege daher auch nicht mehr so weit weg. Viele Kraniche zögen in den milden Wintern nur nach Frankreich an den Stausee „Lac du Der“ in der südlichen Champagne. Zudem kündigten Stare, Blau- und Kohlmeisen bereits den Vorfrühling an.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net