Mainz

Kommission zur Justizreform besucht Koblenz

Die neue Kommission zur umstrittenen Justizreform in Rheinland-Pfalz will am 11. Oktober das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz besuchen. Auch die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz steht auf dem Tagesprogramm.

Das geht aus einem Schreiben des OLG-Vizepräsidenten Bernd Sartor an Kommissionsleiter Hermann Hill hervor, das der dpa vorliegt. In einer Mitteilung kritisierten die OLG-Personalvertretungen am Donnerstag zudem, dass eine Fusion ihres Gerichts mit dem OLG Zweibrücken zuungunsten des Standorts Koblenz Mehrkosten von mehr als zehn Millionen Euro in den ersten fünf Jahren verursachen würde.