Bochum

Kollabierter Arbeiter aus Brückenkran in Bochum gerettet

Ein Arbeiter ist in Bochum in der Kanzel eines Brückenkrans kollabiert und aufwendig gerettet worden. Der schwer verletzte Mann war am späten Montagabend auf dem Gelände eines Stahlwerks von Thyssenkrupp zusammengebrochen, wie die Feuerwehr in Bochum am Dienstagmorgen mitteilte. Der Verletzte wurde mithilfe von Höhenrettern gerettet. Die Kanzel des Krans, in der er sich befand, lag in fünf Metern Höhe und war nur schwer zugänglich.

Von dpa/lnw
Krankenwagen
Ein Rettungswagen fährt über eine Autobahn.
Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Der Mann wurde noch in der Kanzel notversorgt und anschließend in einer Trage vom Kran abgeseilt. Daraufhin wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Die Rettungsaktion, an der 35 Einsatzkräfte beteiligt waren, dauerte rund anderthalb Stunden.

© dpa-infocom, dpa:210928-99-390287/2

Mitteilung Feuerwehr