Archivierter Artikel vom 18.01.2020, 14:50 Uhr

Kleinwagen-Fahrerin stirbt bei Zusammenstoß mit Sattelzug

Aus bislang ungeklärter Ursache gerät ein Auto in den Gegenverkehr. Den Zusammenprall mit einem Lastwagen überlebt die Fahrerin nicht.

Ein Warndreieck steht auf einer Straße
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug „Unfall“ steht auf einer Straße.
Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Mörstadt/Worms (dpa/lrs) – Bei einem schweren Verkehrsunfall bei Mörstadt ist eine Autofahrerin ums Leben gekommen. Die 55-Jährige fuhr am Samstag mit ihrem Kleinwagen auf der Landesstraße 425 nahe Worms und geriet aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Das Auto kollidierte mit einem entgegenkommenden Sattelzug.

Eine weitere Autofahrerin, die in gleicher Richtung unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen – die 62-Jährige krachte in die Unfallstelle. Sowohl sie als auch der 55 Jahre alte Fahrer des Sattelzugs standen unter Schock. Beide blieben aber unverletzt, wie die Polizei in Worms mitteilte. Ein Gutachten soll nun klären, warum die Kleinwagen-Fahrerin auf die Gegenfahrbahn geraten war.

Mitteilung