Neustadt/Weinstraße

Kiste mit rheinland-pfälzischem Wein für Antarktis-Forscher

Eine nächste Holzkiste mit guten Tropfen aus dem Weinland Rheinland-Pfalz ist für die Reise zu Klimaforschern in der Antarktis vorbereitet worden. Der Chef der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Süd vernagelte die Kiste mit 70 Flaschen Wein und Sekt am Freitag in Neustadt an der Weinstraße gemeinsam mit der Pfälzischen Weinkönigin Saskia Teucke und der Rheinhessischen Weinkönigin Eva Müller, wie die SGD Süd mitteilte. Die Kiste habe nun eine 14.000 Kilometer weite Reise zur Neumayer-Station III vor sich. Zu Gast waren bei der Aktion auch vier Forscher, die zuletzt auf der Station überwintert haben.

Von dpa/lrs

Schon seit 1984 wird jährlich Wein aus Rheinland-Pfalz an das Überwinterungsteam der Station geschickt, um an den bayerisch-pfälzischen Namensgeber Georg von Neumayer zu erinnern. Die Forscher öffnen die Kiste traditionell zum Mittwinterfest (21. Juni). In diesem Juni hatten die Forscher die Weine aus Rheinhessen und der Pfalz in der Antarktis nach eigenen Angaben zu einem Käsefondue genossen.

© dpa-infocom, dpa:210903-99-85056/2