Speyer

Kirchenpräsident Schad: Von Schneiders Entscheidung bewegt

Der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad hat nach eigenen Angaben zutiefst bewegt auf die Nachricht reagiert, dass der EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider sein Amt wegen der Krebserkrankung seiner Frau niederlegen will. «Ich habe Hochachtung vor dieser Entscheidung und begleite Anne und Nikolaus Schneider, mit denen ich auch persönlich verbunden bin, mit meinem Gebet», wurde Schad in einer am Montag veröffentlichten Mitteilung zitiert.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net