Morbach

„Kino Heimat“ für Edgar Reitz-Fans im Hunsrück eröffnet

Mit einem Kurzfilm des Filmregisseurs Edgar Reitz (86) ist am Freitag in dessen Geburtsstadt Morbach im Hunsrück das „Kino Heimat“ eröffnet worden. Es steht genau dort, wo Reitz schon als Zehnjähriger mit einem Spielzeug-Projektor Nachbarkindern kurze Filme vorführte: am Platz der ehemaligen Garage am Elternhaus des Regisseurs. „Es ist für mich ein Ort der Erinnerungen. Hier hat alles angefangen und hier schließt sich der Kreis“, sagte Reitz anlässlich der Eröffnung. Im neuen Kino werden nicht nur Filme von Reitz („Heimat“, „Die andere Heimat“) zu sehen sein. Gezeigt würden auch seine Lieblingsfilme und internationale Kurzfilme.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net