Saarbrücken

Kind stürzt in Einkaufszentrum zwölf Meter in die Tiefe

Zwölf Meter in die Tiefe ist ein neun Jahre alter Junge in einem Saarbrücker Einkaufszentrum gestürzt. Der Junge kam nach dem Vorfall vom Dienstag mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Er war zusammen mit seiner Mutter und zwei Geschwistern beim Einkaufen. In dem Zentrum hatte er versucht, auf dem Handlauf der Rolltreppe zu fahren und dabei das Gleichgewicht verloren.

Krankenwagen
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße.
Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Mehrere Passanten und Angestellte versuchten nach dem Sturz, dem im Erdgeschoss liegenden Kind zu helfen. Derzeit wird der Neunjährige im Krankenhaus behandelt, auch seine Mutter und eine Augenzeugin werden medizinisch betreut. Von einem Fremdverschulden geht die Polizei derzeit nicht aus.

© dpa-infocom, dpa:210902-99-67224/2

Polizeimeldung