Kaiserslautern

KI-Forscher wollen bei Naturkatastrophen helfen

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) will mit einem neuen Hochleistungscomputer unter anderem die Erkennung von Naturkatastrophen verbessern. Durch die vertiefte Analyse von Satellitenbildern könnten Einsatz- und Rettungskräfte zeitnah mit Informationen versorgt werden, erklärte das DFKI am Donnerstag. Mit dem neuen Rechner sei die Einrichtung in Kaiserslautern die erste Institution in Europa mit einem DGX-2-„Supercomputer“ des Chipherstellers Nvidia, sagte Andreas Dengel, DFKI-Leiter des Forschungsbereichs Smarte Daten & Wissensdienste.

Deutsches Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI)
Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI).
Foto: Ronald Wittek dpa/Archiv

Mitteilung