Kaiserslautern

Kaiserslautern nach Derbysieg selbstbewusst zum MSV Duisburg

Dem 1. FC Kaiserslautern bleibt kaum Zeit, den 2:1-Derbyerfolg vom vergangenen Samstag gegen den 1. FC Saarbrücken zu genießen. Bereits an diesem Dienstag (19.00 Uhr) sind die abstiegsbedrohten Pfälzer beim MSV Duisburg und damit bei einem direkten Mitkonkurrenten zu Gast. „Wir wissen, dass das eine schwierige Auswärtsaufgabe wird, sind durch den Derbysieg aber selbstbewusst“, sagte Lauterns Trainer Marco Antwerpen am Montag.

Von dpa/lrs
1. FC Kaiserslautern – 1. FC Saarbrücken
Kaiserslauterns Trainer Marco Antwerpen.
Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Die Zebras haben derzeit vier Punkte Vorsprung auf den Tabellen-17. FCK. „Wir haben mal nach dem Spiel mal fünf Minuten durchgeatmet, stehen aber noch nicht über dem Strich und haben den Fokus deshalb schnell auf die Partie gegen Duisburg gelegt“, erklärte Antwerpen die Situation.

Nach der Länderspielpause hat der FCK den Rückstand auf das rettende Ufer egalisiert und sieben Punkte aufgeholt. Nur noch das schlechtere Torverhältnis trennt die Roten Teufel von einem Nichtabstiegsplatz. „Wir haben in den letzten vier Partien gezeigt, dass wir ein komplett anderes Gesicht auf den Platz bringen. So wollen wir auch in Duisburg starten“, meinte der 49 Jahre alte Antwerpen, dessen Team am Samstag gegen Schlusslicht SpVgg Unterhaching antritt.

© dpa-infocom, dpa:210419-99-261777/2

Spielplan und Tabelle 3. Fußball-Liga

Kader 1. FC Kaiserslautern

Spielplan 1. FC Kaiserslautern