Diez

Jugendherberge nach Feuer geräumt: Kinder im Krankenhaus

Mitten in der Nacht schlagen in einer Jugendherberge Brandmelder Alarm, das Gebäude wird sofort geräumt. Rauch war von einem Brand in der Altstadt hoch gezogen.

Von dpa/lrs
Jugendherberge nach Brand geräumt
Einsatzkräfte stehen vor einem Haus in der Altstadt von Diez.
Foto: Thomas Frey/dpa

Diez (dpa/lrs). Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Altstadt von Diez ist eine benachbarte Jugendherberge wegen des starken Rauchs geräumt worden. 12 Kinder und 2 Erwachsene seien in der Nacht zum Donnerstag wegen Atemproblemen vorsichtshalber in Krankenhäuser gebracht worden, sagte der Bürgermeister der Gemeinde im Rhein-Lahn-Kreis, Michael Schnatz (SPD), am Mittag. 13 von ihnen waren Gäste der Jugendherberge, auch ein Bewohner des Brandhauses musste in die Klinik.

Laut Polizei war das Feuer aus bislang ungeklärten Gründen in der Nacht in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Der Rauch zog hoch in das Grafenschloss, in dem die Jugendherberge untergebracht ist. Dort lösten die Brandmelder aus, 89 Menschen verließen laut Kreisverwaltung das Gebäude. 72 von ihnen wurden in einer benachbarten Schule untergebracht, 100 Feuerwehrleute löschten in dem stundenlangen Einsatz die Flammen. Laut Auskunft des Bürgermeisters hatten die beiden Schulklassen am Freitag abreisen wollen, die Abreise sei nun wegen des Vorfalls um einen Tag nach vorne verlegt worden.

Das Haus, in dem der Brand ausgebrochen war, ist laut Schnatz derzeit nicht bewohnbar. Die Jugendherberge sei nicht beschädigt worden, sagte er. Mit speziellen Geräten seien dort die Räume belüftet worden. Es rieche zwar noch, schädliche Stoffe seien aber nicht mehr in der Luft.

© dpa-infocom, dpa:211007-99-510010/3

PM Polizei