Archivierter Artikel vom 19.02.2021, 14:30 Uhr
Mainz

ISB bewilligt fast 790 Millionen Euro an Corona-Hilfen

Bei der Umsetzung der Corona-Hilfsprogramme des Bundes und des Landes hat die Investitions- und Strukturbank (ISB) Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr knapp 94 000 Anträge mit einer Gesamthöhe von fast 790 Millionen Euro bewilligt. Das machte fast ein Drittel des Gesamtgeschäfts aus, wie die landeseigene Bank am Freitag mitteilte. Sie ist in Rheinland-Pfalz unter anderem für die Bewilligung und Auszahlung von Corona-Soforthilfen zuständig.

Von dpa/lrs
Euro-Banknoten
Euro-Banknoten liegen übereinander gestapelt.
Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Allein im ersten Halbjahr erteilte die ISB bei den Soforthilfen des Bundes demnach gut 69 000 Zusagen in Höhe von insgesamt rund 543 Millionen Euro. „Das vergangene Jahr ist mit nichts vergleichbar“, sagte ISB-Vorstandssprecher Ulrich Dexheimer. „Wir wurden in besonders hohem Maße vor große Herausforderungen gestellt und haben die Unternehmen im Land mit Hilfen ausgestattet.“

Die ISB zahlte auch die Überbrückungshilfen I und II des Bundes aus. Insgesamt hat sie dabei nach eigenen Angaben 9867 Anträge mit einem Volumen von 124,5 Millionen Euro bewilligt. Rund 115 Millionen Euro kamen dann noch einmal bei der sogenannten Novemberhilfe für 12 368 Unternehmen und Soloselbstständige hinzu. Bei den Dezemberhilfen, die seit 1. Februar bearbeitet werden können, sind laut ISB bislang 7258 Anträge in Höhe von 35,4 Millionen Euro bewilligt worden. Seit vergangener Woche können Anträge auf die Überbrückungshilfe III gestellt werden, bislang gab es dabei Abschlagszahlungen vom Bund.

Eine wichtige Rolle im Geschäft der landeseigenen Bank spielte im vergangenen Jahr auch die soziale Wohnraumförderung. Die Zahl der geförderten Wohneinheiten stieg dabei von 2460 im Jahr 2019 auf 2848. Das Fördervolumen wurde auf 337,7 Millionen Euro nach 232,8 Millionen Euro im Jahr 2019 erhöht. „Damit hat die ISB das bislang höchste Zuschuss- und Kreditvolumen in der sozialen Wohnraumförderung bewilligt“, sagte der Verwaltungsratsvorsitzende der ISB, Finanzstaatssekretär Stephan Weinberg (SPD).

© dpa-infocom, dpa:210219-99-511268/2

ISB