Archivierter Artikel vom 01.12.2020, 19:20 Uhr
Trier

Innenminister sieht gezieltes Vorgehen beim Fahrer in Trier

Der Autofahrer, der in Trier mehrere Menschen erfasst und getötet hat, ist nach Einschätzung des rheinland-pfälzischen Innenministers Roger Lewentz (SPD) gezielt vorgegangen. Er sei „Zickzacklinien“ gefahren,um gezielt Leid zuzufügen, sagte der Minister am Dienstag in Trier. Das sei in ganz schlimmem Maße geschehen.