Ingeborg Knigge mit Kunstpreis des Saarlands geehrt

Saarbrücken (dpa/lrs) – Die Saarbrücker Künstlerin und Fotografin Ingeborg Knigge erhält den Kunstpreis des Saarlandes. „In unermüdlicher Akribie und Ruhe kreiert sie scheinbar dokumentarische Fotografie-Serien, in deren Mittelpunkt uns allen vertraute Gegenstände stehen. Mit ihrem Werk eröffnet sie uns aber neue Perspektiven und lenkt unseren Blick auf das Besondere des Alltäglichen“, teilte Kulturministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) zur Entscheidung der Jury am Freitag mit.

Der mit 7500 Euro dotierte Kunstpreis des Saarlandes wurde erstmals 1959 vergeben, seit 1966 wird er alle zwei Jahre verliehen. Der Preisträger oder die Preisträgerinin soll den Wohnsitz im Saarland haben, dort geboren oder eng mit dem kulturellen Leben des Landes verbunden sein. 2018 wurde der Schriftsteller Christopher Ecker ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr war die Preisverleihung aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen.

© dpa-infocom, dpa:211105-99-881980/2

Kunstpreis des Saarlandes