Immer weniger Schäfer in Rheinland-Pfalz

Neuwied/Mainz (dpa/lrs) – Die Schäfer schlagen Alarm: Sie sehen ihren Berufsstand in seiner Existenz bedroht. „Wir brauchen dringend Unterstützung von der Politik in Form eine Weidetierprämie“, sagte der Vorsitzende des rheinland-pfälzischen Landesverbandes der Schafhalter/Ziegenhalter und Züchter, Werner Neumann, der Deutschen Presse-Agentur in Neuwied. Diese gebe es in 22 anderen EU-Staaten. „In Deutschland aber leider nicht.“ Dabei leisteten Schäfer einen „unersetzbar wichtigen Beitrag in der Landschaftspflege“.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net