Archivierter Artikel vom 17.01.2020, 14:30 Uhr
Koblenz

Hungrige Mädchen büxen für Fast-Food nach Koblenz aus

Da ist der Appetit wohl übermächtig gewesen: Zwei Mädchen im Alter von zehn und elf Jahren aus Bad Ems sind ohne Wissen ihrer Eltern mit dem Zug nach Koblenz ausgebüxt, um dort Burger und Pommes zu essen. Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, griffen Beamte die beiden am Donnerstag auf, weil sie ohne Eltern am Hauptbahnhof unterwegs waren. Ihr gesamtes Geld hätten sie in einem Schnellrestaurant ausgegeben, so dass es für die gut 20-minütige Rückfahrt nach Hause nicht mehr gereicht habe. Die Mutter eines der Mädchen holte die Freundinnen schließlich satt und wohlbehalten ab.

dpa/lrs
Cheeseburger
Ein Cheeseburger steht in einem Imbiss auf einem Tresen.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archiv

Mitteilung der Bundespolizei