Trier

Migration

Hotel in Bernkastel-Kues wieder als Asylunterkunft nutzbar

Von dpa/lrs
Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) Trier
ARCHIV - Neuangekomme Flüchtlinge gehen mit ihren Koffern in eines der Wohnhäuser der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) in Trier. Foto: Harald Tittel/dpa

Mehr Plätze für Asylbewerber in Rheinland-Pfalz: In Bernkastel-Kues kann ein früheres Hotel wieder belegt werden.

Anzeige

Trier (dpa/lrs). Das ehemalige Hotel Moselpark in Bernkastel-Kues wird ab dem 1. Juli wieder als Unterkunft für Asylbewerber genutzt. Nach einer Sanierung wird sie zunächst mit etwa 50 Menschen belegt, wie die landesweit zuständige Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier am Mittwoch mitteilte. Perspektivisch solle es dort wieder bis maximal 450 Plätze geben. Das Hotel sei eine Außenstelle der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) in Hermeskeil (Kreis Trier-Saarburg). Seit Ende März wurde die Unterkunft nicht mehr genutzt.

In Rheinland-Pfalz gibt derzeit AfAs in Trier, Speyer, Kusel und Hermeskeil. Hinzu kommen noch eine Liegenschaft am Flughafen Hahn sowie ein Hotel in Bitburg als Außenstellen. Die AfA Bitburg war Mitte Mai aus Brandschutzgründen vorübergehend geschossen worden.

© dpa-infocom, dpa:240626-99-540369/3