Archivierter Artikel vom 22.02.2011, 13:12 Uhr
Koblenz

Hells Angels-Prozess um Polizistenmord von Anhausen: Plädoyers Mittwoch erwartet

Knapp ein Jahr nach dem gewaltsamen Tod eines Polizisten in Anhausen (Kreis Neuwied) steht der Mordprozess gegen einen Rocker vor dem Abschluss.

An diesem Mittwoch werden vor dem Koblenzer Landgericht die Plädoyers erwartet, am Montag kommender Woche könnte dann das Urteil fallen.

Der 44 Jahre alte Angeklagte, ein Mitglied der Rockergruppe Hells Angels, hatte eingeräumt, am 17. März 2010 Schüsse aus seinem Haus in Anhausen abgegeben zu haben. Er hatte nach seiner Darstellung einen Eindringling vor der Tür vermutet.

Ein 42-jähriger SEK-Beamter wurde durch die geschlossene, aber teilweise verglaste Eingangstür tödlich getroffen.