Archivierter Artikel vom 15.02.2021, 02:50 Uhr
Saarbrücken

Hans informiert Landtag über Corona-Maßnahmen

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) informiert heute das Landesparlament über die aktuellen Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie. Die Ministerpräsidenten der Länder hatten sich am Mittwoch darauf geeinigt, den Lockdown grundsätzlich bis zum 7. März zu verlängern. Vom 22. Februar an sollen die Grundschulen im Wechselunterricht öffnen, Friseure dürfen ab 1. März wieder arbeiten. Weitere Lockerungen beispielsweise für den Einzelhandel, körpernahe Dienstleistungen und Museen sind bei einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz von maximal 35 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner möglich.

Von dpa/lrs
Tobias Hans
Tobias Hans, der Ministerpräsident des Saarlandes.
Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild

Kritik an diesem Zeitplan kommt unter anderem von der Linken. Fraktionschef Oskar Lafontaine wird die Öffnung von Einzelhandel, Gastronomie, kulturellen Einrichtungen sowie die Erlaubnis für körpernahe Dienstleistungen vom 22. Februar an fordern.

Das Landesparlament wird sich in einer von der Linken beantragten Fragestunde auch mit der Wiedereinsetzung des Leiters der HNO-Klinik am Uni-Klinikum in Homburg trotz laufender Ermittlungen beschäftigen. Er war im Mai 2020 unter anderem wegen des Verdachts sexueller Belästigung von Mitarbeiterinnen suspendiert worden.

© dpa-infocom, dpa:210214-99-439699/2

Tagesordnung