Landau

Grimms Märchen waren vor 200 Jahren noch Ladenhüter

Hänsel und Gretel, Dornröschen und Rumpelstilzchen: Heute kennt sie jeder, doch in der ersten Zeit waren die «Kinder- und Hausmärchen» der Brüder Grimm erst einmal ein Ladenhüter. «Richtig beliebt wurden sie erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts», sagte der Literaturhistoriker Lothar Bluhm von der Universität Koblenz-Landau im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Die Sammlung gibt es seit fast 200 Jahren: Die Erstausgabe erschien im Dezember 1812, das runde Jubiläum wird in diesem Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen und Veröffentlichungen gefeiert.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net