Trier

Glücksspielaufsicht: Massive Verstöße bei Kontrollen

Bei einer großangelegten Kontrolle von Gaststätten in Rheinland-Pfalz hat die Glücksspielaufsicht in 40 Fällen massive Sperrzeitverstöße festgestellt. Gegen die Betreiber würden nun Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, teilte die bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier angesiedelte Aufsicht am Freitag mit. Anlass der stichprobenartigen Kontrollen in insgesamt 52 Gaststätten im November war, dass dem Gesetz zufolge der Betrieb von Geldspielgeräten an Allerheiligen, am Volkstrauertag und am Totensonntag nicht zugelassen ist. Die Behörde wies darauf hin, dass auch für Weihnachten der Betrieb der Geräte genau geregelt ist.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net