Koblenz

Gericht: Straffälliger Türke muss Land verlassen

Ein mehrfach vorbestrafter Türke muss laut Beschluss des Verwaltungsgerichts Koblenz die Bundesrepublik verlassen. Der mehrfach wegen Drogenhandels verurteilte Mann stelle eine schwerwiegende Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung dar, teilte das Gericht am Mittwoch mit (Az. 3 L 87/19.KO). Er habe sich auch von Gefängnisstrafen nicht von Straftaten abhalten lassen.

dpa/lrs
Justizzentrum Koblenz
Das Justizzentrum in Koblenz, in dem sich unter anderem das Verwaltungsgericht befindet.
Foto: Thomas Frey/Archiv – dpa

Der Mann lebt seit 40 Jahren in Deutschland und betreibt einen Obst- und Gemüsehandel im Westerwald, er sitzt derzeit in Haft. Wegen seiner Straftaten wies der Westerwaldkreis ihn mit sofortiger Wirkung aus. Dagegen legte der Türke einen Eilantrag beim Koblenzer Verwaltungsgericht ein, dieser wurde am 4. Februar abgelehnt. Gegen diesen Beschluss kann der Mann Beschwerde einlegen.