Homburg

Geldautomaten: Einbrecher vergessen beim Knacken Sprengsatz

Unbekannte Einbrecher haben in Homburg (Saarpfalz-Kreis) versucht, zwei Geldautomaten zu sprengen – und bei der Flucht einen der Sprengsätze zurückgelassen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, waren in der Nacht mehrere Täter durch eine Seitentür in einen Handelsmarkt eingedrungen. Das Sicherheitspersonal verständigte daraufhin die Polizei, und die Täter flüchteten unerkannt – und ohne Beute. Ein selbstgebauter Sprengsatz, den die Unbekannten in einem der Automaten zurückließen, wurde am Morgen auf einer nahe gelegenen Wiese von Spezialisten gesprengt. Die genaue Zahl der Einbrecher sowie ihre Fluchtmittel waren zunächst unklar.

Von dpa/lrs
Blaulicht
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs.
Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:211103-99-851969/2