Neuhäusel

Gasleck nach Verkehrsunfall: Auto fährt gegen Verteiler

Eine Autofahrerin hat im Westerwaldkreis einen Gasalarm ausgelöst. Die Frau sei in der Nacht zu Sonntag gegen ein Erdgas-Verteilerhaus bei Neuhäusel gefahren. „Hierdurch wurde das Verteilerhaus derart beschädigt, dass es zu einem unkontrollierten Gasaustritt kam“, sagte ein Sprecher der Polizei. Darauf hätten Polizei und Feuerwehr den Unfallort geräumt. Zwei Bundes- und eine Landesstraße wurden für eine Stunde gesperrt. Nach Stilllegung der beschädigten Gasleitung sei das Auto abgeschleppt worden. Laut Ermittlern war die Fahrerin alkoholisiert. Der Sachschaden beläuft sich auf 50 000 Euro.

dpa/lrs
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net