Fünf Verletzte bei Gefahrgutunfall in Paketzentrum

St. Ingbert (dpa/lrs) – Bei einem Unfall mit gefährlichen Chemikalien in einem Verteilerzentrum für Pakete in St. Ingbert sind fünf Mitarbeiter durch ätzende Dämpfe verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, waren aus zwei beschädigten Kanistern rund zwei Liter Peroxid ausgelaufen. Die fünf Mitarbeiter klagten über Augenreizungen und Atemwegsbeschwerden, sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Das Verteilerzentrum wurde von Polizei und Feuerwehr geräumt und gesichert.

Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schutzkleidung
Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schutzkleidung.
Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Den Angaben zufolge waren die kaputten Kanister am Morgen beim Umladen entdeckt worden. Die ausgelaufene Chemikalie sei von einer Sicherheitswanne aufgefangen worden. Die beiden Kanister seien mit weiteren 60 Litern legal auf Paletten angeliefert worden, teilte die Polizei mit. Das Gefahrgut wurde nach dem Unfall von der Feuerwehr aus der Lagerhalle entfernt.

© dpa-infocom, dpa:211123-99-116216/2

Mitteilung der Polizei