Archivierter Artikel vom 25.05.2021, 12:20 Uhr
Mainz

Frisch will Weidel und Chrupalla unterstützen

Der rheinland-pfälzische AfD-Chef Michael Frisch hat dem neuen Spitzenkandidaten-Duo seiner Partei, Tino Chrupalla und Alice Weidel, seine volle Unterstützung im Bundestagswahlkampf zugesichert. „Wir werden (...) in Rheinland-Pfalz alles dafür tun, gemeinsam mit unserem Spitzenteam das Vertrauen der Bürger zu gewinnen und ein gutes Wahlergebnis zu erzielen“, sagte Frisch am Dienstag in Mainz.

Von dpa/lrs
Michael Frisch
Michael Frisch, AfD-Spitzenkandidat von Rheinland-Pfalz, gibt eine Pressekonferenz.
Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild

Frisch hatte sich zuvor für das zweite Bewerberteam ausgesprochen, dem eher Außenseiterchancen eingeräumt worden waren: dem niedersächsischen AfD-Politiker Joachim Wundrak und der digitalpolitische Sprecherin im Bundestag, Joana Cotar. Anders als Weidel und Chrupalla werden Wundrak und Cotar dem parteiintern als gemäßigt geltenden Lager des Co-Parteivorsitzenden Jörg Meuthen zugerechnet.

Der AfD-Parteivorsitzende Chrupalla und Fraktionschefin Weidel kamen bei der Online-Befragung der Mitglieder auf 71 Prozent der Stimmen. Daran teilgenommen hatten den Angaben zufolge vom 17. bis 24. Mai gut 48 Prozent (14.815) der Mitglieder.

© dpa-infocom, dpa:210525-99-733039/2