Mainz

Förderprogramm zur Digitalisierung: Über 700 Interessenten

Für das Anfang März gestartete neue Förderprogramm „DigiBoost“, das kleine und mittlere Unternehmen in Rheinland-Pfalz bei der Digitalisierung ihrer Arbeitsprozesse unterstützt, gibt es nach Angaben des Wirtschaftsministeriums reges Interesse. Zum Stichtag 3. März hätten 748 Interessierte an Informationsangeboten der Kammern teilgenommen, teilte das Ministerium auf eine Anfrage der AfD-Landtagsfraktion mit. Bei der zuständigen Bewilligungsstelle, der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), seien 210 vollständige Anträge eingegangen.

Von dpa/lrs

Das Förderprogramm wurde vom Wirtschaftsministerium gemeinsam mit der Handwerkskammer, der Industrie- und Handelskammer und der Landwirtschaftskammer erarbeitet. Es gewährt Zuschüsse bis zu 15 000 Euro pro Unternehmen, sowohl für Hard- als auch für Software. Unterstützt werden sollen der Aufbau professioneller, individuell programmierter Online-Shops, Infrastrukturen für mobiles Arbeiten oder digitales Lager- und Logistikmanagement, die Digitalisierung von Werkstätten oder 3D-Druck. Das Angebot richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen bis 100 Mitarbeiter, aber auch an Soloselbstständige und Freiberufler.

© dpa-infocom, dpa:210325-99-961166/2