Mainz

Feriendebatte: Ministerin Hubig möchte ein „rollierendes System“

In der Debatte über eine Neuregelung der Sommerferien hat die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) sich der Kritik an Bayern und Baden-Württemberg angeschlossen und sich für ein rollierendes System ausgesprochen. „Mit dem rollierenden System bei den Sommerferien und den Absprachen unter den Ländern haben wir gute Erfahrungen“, sagte sie am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. „Jedoch würden wir uns wünschen, dass künftig alle mitmachen.“

dpa/lrs Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net