Archivierter Artikel vom 03.03.2021, 16:20 Uhr
Kaiserslautern

FCK stellt neuen Sportchef Hengen vor: Ziel Klassenerhalt

Der abstiegsgefährdete Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat seinen neuen Geschäftsführer Sport, Thomas Hengen, vorgestellt. Der 46-Jährige unterschrieb beim Pfälzer Traditionsverein einen Zwei-Jahres-Vertrag. „Es ist schön und gleichzeitig komisch zuhause zu sein. Es hat sich hier natürlich sehr viel verändert“, sagte er am Mittwoch. „Das ist unglaublich spannender Club. Ich war mehrere Jahre als Spieler hier. Daher ist das schon eine spezielle Verbindung.“

Von dpa/lrs
Thomas Hengen
Thomas Hengen 2003 im Trikot des 1. FC Kaiserslautern.
Foto: Arne Dedert/dpa

Seine ersten Tage beim viermaligen deutschen Meister seien sehr intensiv gewesen. „Ich habe immens viele Personalgespräche zu führen und muss mir erstmal einen Einblick verschaffen. Es gilt jetzt vorwiegend alle Strukturen zu durchleuchten“, erklärte Hengen, für den das kurzfristige Ziel „ganz klar“ der Klassenerhalt sei. Kaiserslautern steht zwölf Spieltage vor Ende der Saison mit 26 Punkten aus 26 Spielen nur auf Platz 16 der Drittliga-Tabelle.

An seinem ersten Arbeitstag am Montag habe er eine Ansprache in der Kabine gehalten, um die Mannschaft noch einmal auf die prekäre Lage hinzuweisen. „Die Spieler müssen eine andere Körpersprache als zuletzt gegen Meppen an den Tag legen. So kann man sich nicht präsentieren, das ist ihnen aber auch bewusst“, forderte Hengen.

Er selbst wolle eng beim Team sein und auch zu Auswärtsspielen mitreisen. Bei den Begegnungen werde er auf der Bank am Spielfeld sitzen. „Es gilt jetzt dem Ziel Klassenerhalt alles unterzuordnen. Es zählt jetzt Mentalität. Die normale Leistung reicht nicht mehr, es muss jetzt mehr gebracht werden, betonte er.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-672884/2

Kader

Spielplan