Neunkirchen

Ex-Mitarbeiter attackiert Friseursalon-Besitzer mit Messer

Ein ehemaliger Mitarbeiter hat in Neunkirchen einen Besitzer mehrerer Friseursalons mit einem Messer attackiert und leicht verletzt. Wie die Polizei am Donnerstag zu dem Vorfall von Montag mitteilte, wurde der mutmaßliche Täter in die geschlossene Psychiatrie eingeliefert. Gegen den 23-Jährigen wird wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt.

Von dpa/lrs
Polizei Blaulicht
Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei.
Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Der Mann habe sich seinem Opfer in der Innenstadt von hinten genähert. Der ehemalige Chef habe die Attacke jedoch abwehren und den Angreifer bis zum Eintreffen der Polizei festhalten können: „Dabei erlitt er Schnittverletzungen an der Hand.“

Der 23-Jährige habe bereits in der Vergangenheit seinen damaligen Chef immer wieder bedroht. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen der Attacke.

© dpa-infocom, dpa:210325-99-967408/2

Mitteilung der Polizei