Archivierter Artikel vom 19.02.2020, 06:00 Uhr
Neustadt

Erzeuger bereit zum Auspflanzen der ersten Frühkartoffeln

In der klimatisch begünstigten Vorderpfalz stehen viele Erzeuger zum Auspflanzen der ersten Frühkartoffeln der Saison schon in den Startlöchern. „Um den natürlichen Erntevorsprung im Südwesten – Böden und hervorragende Klimabedingungen – zusätzlich zu beschleunigen, werden die Pflanzkartoffeln für die kommende Saison jedes Jahr über die Wintermonate vorgekeimt“, sagte ein Sprecher der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ der Deutschen Presse-Agentur. Aktuell sei das Wetter in der Pfalz und den angrenzenden Regionen in Rheinhessen noch etwas feucht und kühl.

dpa/lrs
Hände greifen die Pfälzer Grumbeeren
Hände greifen die Pfälzer Grumbeeren.
Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Die Vorderpfalz gilt als größte Anbauregion für Frühkartoffeln in Deutschland. Im Hauptanbaugebiet zwischen Speyer und Gimbsheim nördlich von Worms werden in diesem Jahr wohl auf etwa 4000 Hektar Frühkartoffeln gepflanzt, das ist nahezu die gleiche Fläche wie 2019. Die Bilanz für das vergangene Jahr werde in Kürze veröffentlicht, sagte der Sprecher. Die Erzeuger erhoffen sich stabile Preise. Auf den Markt drängt etwa Importware aus Ägypten und Spanien.

Pfälzer Grumbeere