Archivierter Artikel vom 09.12.2019, 15:00 Uhr
Norken

Erste Schule in Rheinland-Pfalz erhält Geld aus Digitalpakt

Eine Grundschule im Westerwald ist die erste Schule in Rheinland-Pfalz, die Geld aus dem Digitalpakt erhält. Bildungsministerin Stefanie Hubig übergab am Montag den Förderbescheid der Bürgermeisterin von Norken (Westerwaldkreis), Simone Jungbluth, und der kommissarischen Schulleiterin Melanie Hannappel.

dpa/lrs
Ein Schüler tippt in einem Klassenzimmer auf einem iPad
Ein Schüler der achten Klasse tippt in einem Klassenzimmer auf einem iPad.
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Der Zuschuss von nahezu 25 000 Euro kommt dem Unterricht von rund 30 Schülern der Unesco-Projektschule zugute. Diese arbeiten mit vier Lehrkräften schon länger mit digitalen Medien; die Schule nimmt auch am Landesförderprogramm „Medienkompetenz macht Schule“ teil. Die zusätzlichen Mittel sind für die Vernetzung des Schulgebäudes sowie die Anschaffung von interaktiven Tafeln und digitalen Arbeitsgeräten vorgesehen.

Für Rheinland-Pfalz stehen insgesamt rund 240 Millionen Euro zur Verfügung. Die Förderanträge werden über die Investitions- und Strukturbank (ISB) abgewickelt.