Archivierter Artikel vom 28.10.2021, 08:20 Uhr

Erst neblig, dann heiter in Rheinland-Pfalz und im Saarland

Offenbach (dpa/lrs) – Nach einem nebligen Vormittag wird das Wetter in Rheinland-Pfalz und dem Saarland am Donnerstag meist heiter. Örtlich könne es bis in den Abend neblig bleiben, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Donnerstag mit. Ab dem Mittag sei meist mit heiterem oder sonnigem Wetter zu rechnen, hieß es. Regnen soll es nicht. Die Höchstwerte liegen bei 12 bis 16 Grad, unter Nebel bei 8 bis 12 Grad.

Nebel
Autos fahren bei dichtem Nebel über eine Straße.
Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Offenbach (dpa/lrs) – Nach einem nebligen Vormittag wird das Wetter in Rheinland-Pfalz und dem Saarland am Donnerstag meist heiter. Örtlich könne es bis in den Abend neblig bleiben, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Donnerstag mit. Ab dem Mittag sei meist mit heiterem oder sonnigem Wetter zu rechnen, hieß es. Regnen soll es nicht. Die Höchstwerte liegen bei 12 bis 16 Grad, unter Nebel bei 8 bis 12 Grad.

Am Freitag erwarten die Meteorologen „zögerlich“ abziehende Nebelfelder, ansonsten werde es zumeist heiter oder sonnig. Bei Höchsttemperaturen von 14 bis 18 Grad bleibt es niederschlagsfrei.

© dpa-infocom, dpa:211028-99-767779/2

DWD-Vorhersage