Archivierter Artikel vom 18.06.2019, 11:40 Uhr
Grünstadt

Ermittlungsgruppe untersucht eskalierte Geburtstagsfeier

Nach einer völlig aus dem Ruder gelaufenen Geburtstagsfeier in Grünstadt (Kreis Bad Dürkheim) untersucht eine Ermittlungsgruppe der Polizei nun das Handgemenge zwischen Partygästen und Einsatzkräften. Gegen mindestens neun Personen werde unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung, Landfriedensbruch und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt, sagte ein Sprecher der zuständigen Polizeidirektion in Neustadt/Weinstraße am Dienstag.

Die Ermittlergruppe wolle unter anderem mit Hilfe von Zeugen die „nicht unerheblichen Straftaten“ in der Nacht zu Samstag untersuchen. Darüber hatte auch die Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ berichtet.

Nach Angaben der Polizei war die Party bereits aus dem Ruder gelaufen, als eine Streife kurz nach Mitternacht zum zweiten Mal zu dem Gemeinschaftshaus gefahren war. Den Ermittlungen zufolge waren bis zu 400 meist jugendliche Gäste, vermutlich oft ohne persönliche Einladung und angelockt durch Veröffentlichungen im Internet, zu der Geburtstagsfeier einer 16-Jährigen gekommen. Die Beamten seien Beleidigungen und körperlichen Angriffen ausgesetzt gewesen, ein Polizist sei von einem Stein am Kopf verletzt worden, hieß es. Die Polizei setzte daraufhin auch Schlagstöcke ein.

Polizei Neustadt