Wiesbaden

Ermittler gehen gegen Schwarzarbeit vor

Bei einer Razzia sind Zoll und Staatsanwaltschaft in vier Bundesländern gegen organisierte Schwarzarbeit in der Baubranche vorgegangen. Dem Fiskus sollen Sozialversicherungsbeiträge und Steuern von knapp einer Million Euro vorenthalten worden sein. Insgesamt wurden am Donnerstag in den Morgenstunden 17 Objekte in Hessen sowie in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen durchsucht, wie das Hauptzollamt in Darmstadt mitteilte. Schwerpunkt seien das Rhein-Main-Gebiet und die Stadt Wiesbaden gewesen. Gegen zwei Männer wurden Haftbefehle vollstreckt.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net