Speyer

Eisenkeil stürzt aus Gewölbe des Doms in Speyer

Aus dem Gewölbe des Speyerer Doms hat sich am Dienstag ein Eisenkeil gelöst und ist aus großer Höhe im Kircheninneren vor dem Pfarraltar aufgeschlagen. Wie die bischöfliche Pressestelle mitteilte, habe sich das 329 Gramm schwere Stück am Ende der Frühmesse wohl aus einem Gurtbogen über dem Mittelschiff gelöst. Verletzt wurde niemand. Der Bereich wurde gesperrt.

Von dpa/lrs
Dom zu Speyer
Blick auf die beiden östlichen Kirchtürme des Doms zu Speyer.
Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Dombaumeisterin Hedwig Drabik zufolge dient ein Keil normalerweise zur Sicherung der Bögen, wenn durch Temperaturschwankungen oder kleine Bewegungen des Bauwerks Lücken entstehen. Unmittelbar nach dem Vorfall wurden der betroffene Gurtbogen und die daran anschließenden Säulenvorlagen und Pfeilerrücklagen per Fernglas kontrolliert. Für weitere Untersuchungen wurde eine Hebebühne angefordert.

© dpa-infocom, dpa:211123-99-114792/2

Pressemitteilung