Archivierter Artikel vom 24.05.2021, 22:00 Uhr
Sankt Goarshausen

Ein Rehkitz allein an der Loreley

Ein hilfloses Rehkitz ist am Pfingstmontag an der Loreley von einem Jäger gerettet worden. Der Mann trug das Tier die 210 Stufen nach unten zum Fuß des Loreleyfelsens, wie die Polizei mitteilte. Zahlreiche Pfingstwanderer hatten zuvor bei der Polizei in Sankt Goarshausen angerufen und von einem hilflosen und verwaisten Rehkitz entlang der Loreleytreppen berichtet. Die Polizei informierte den Jäger, der sich zu dem Tier begab, das etwa auf halber Höhe zwischen Hafen und Loreleyplateau lag. Die Wildtierhilfe an der Loreley will das junge Reh nun auf ihrem Gelände bei St. Goar aufpäppeln und aufziehen, wie es weiter hieß.

Marko Weber, Betreiber der Wildtierhilfe, hält das Rehkitz im Arm
Marko Weber, Betreiber der Wildtierhilfe an der Loreley, hält das Rehkitz auf seinen Armen.
Foto: -/Polizei Sankt Goarshausen/dpa

© dpa-infocom, dpa:210524-99-726898/3

Mitteilung

Wildtierhilfe an der Loreley